Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Milliardendeal mit Immobiliengiganten - Enteignen wäre billiger

Vonovia und Deutsche Wohnen fusionieren und haben dem Land Berlin 20.000 Wohnungen zum Verkauf angeboten. Dazu erklärt Thomas Licher, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. in der BVV Neukölln: Wir begrüßen grundsätzlich die Ausweitung des kommunalen Wohnungsbestands. Die angekündigte Deckelung der Mieten ist vor allem ein Erfolg der starken... Weiterlesen


Corona-Schwerpunktimpfungen ausweiten - in Neukölln und anderswo

Im Rahmen eines gemeinsamen Pilotprojekts von Senat und Bezirksamt Neukölln konnten sich die Bewohner:innen der High-Deck-Siedlung, der Weiße Siedlung sowie des südlichen Kiehlufers in der Zeit vom 14. bis 16. Mai ohne vorherige Anmeldung gegen Corona impfen lassen. Die Impfungen wurden durch mehrere Impfteams der Senatsverwaltung für Gesundheit in... Weiterlesen


Eskalation bei Demonstrationen zum Nahost-Konflikt

Die gemeinsame Entschließung von CDU, SPD und Grünen zu den Demonstrationen in Neukölln zum Nahost-Konflikt hält die Linksfraktion für unausgewogen und für keinen Beitrag zur Befriedung in Neukölln. Deshalb haben wir unseren Änderungsantrag dazu eingebracht. Drs. 2343/XX Änderungsantrag zur Entschließung der CDU Drs.Nr.: 2343/XX Die Bezirksverord... Weiterlesen


Schwerpunktimpfung gegen Corona in Neukölln ohne Termin

14.-16. Mai 2021 (Freitag bis Sonntag) 10:00-18:00 Uhr Vom 14. bis 16. Mai finden Schwerpunktimpfungen gegen Corona an Ihrem Wohnort (High-Deck-Siedlung, Weiße Siedlung, südliches Kiehlufer) statt. Bei dieser Schwerpunktimpfung handelt es sich um ein gemeinsames Pilotprojekt des Senats und des Bezirksamts Neukölln. Die Impfungen finden in Gebieten... Weiterlesen


Erinnerungstafel für die Zwangsarbeiter in der Neuköllner Hufeisensiedlung

Millionen Menschen wurden während des zweiten Weltkrieges von den Nazis aus den besetzten Gebieten - vorwiegend aus Polen und der Sowjetunion - nach Deutschland verschleppt und mussten unter menschenunwürdigen Bedingungen in der Wirtschaft des dritten Reiches Sklavenarbeit leisten. Seit einiger Zeit haben rechte Kräfte in der Bundesrepublik Zulauf... Weiterlesen


Pflegenotstand stoppen!

Die Pflegekräfte leisten Heldenhaftes in der Corona-Krise. Aber außer Applaus haben sie von der Bundesregierung kaum Unterstützung bekommen. Kein Sofort-Program für mehr Pflegekräfte, kein Hilfs-Fonds für bessere Arbeitsbedingungen. Die Corona-Prämie für Pflegekräfte war nur ein heißer Stein und hat längst nicht alle Pflegekräfte erreicht. Aber... Weiterlesen


Zu wenig Corona-Testzentren in Gropiusstadt

Ein kurzer Blick auf die interaktive Karte auf https://test-to-go.berlin verrät: Die Testzentren in Berlin sind ungleich verteilt. Während es in Neukölln innerhalb des S-Bahn-Rings mit einem aufgelisteten Testzentrum pro 4000 Einwohner:innen ein gutes Angebot gibt, ist für Gropiusstadt mit seinen knapp 38.000 Bewohner:innen nur ein... Weiterlesen


Der 8. Mai ist kein gesetzlicher Feiertag, als Gedenktag der Beendigung des Faschismus allerdings wichtiger denn je!

Am 28. April 1945 wurde des Stadtteil Neukölln durch Soldaten der Roten Armee und am 2. Mai dann ganz Berlin vom Faschismus befreit. In der Nacht vom 8. zum 9. Mai 1945 ratifizierten ratifizierten Friedeburg, Keitel und Stumpff die Kapitulationserklärung für das Oberkommando der Deutschen Wehrmacht gegenüber den Alliierten Streitkräften und der... Weiterlesen


Thomas Licher

Das "Geschütztes Marktsegment" wird vergrößert und soll mehr Menschen "am Ende der Schlange" eine eigene Wohnung ermöglichen.

Das Programm mit dem sperrigen Namen "Geschütztes Marktsegment" bietet Menschen, die auf dem freien Wohnungsmarkt völlig chancenlos sind, ein Dach über dem Kopf. Trotz der geringen Fluktuation konnten im vergangen Jahr ca. 1.200 Wohnungen vermittelt werden. Anspruch auf die Wohnungen haben besonders benachteiligte Personengruppen in schwierigen... Weiterlesen


Teilerfolg unserer Fraktion in Neukölln. Unsere Forderung: private Immobilienkonzerne gehören in kommunale Hand und Heimstadens Abwendungsvereinbarung für 27 Häuser in Neukölln

Private Immobilienkonzerne gehören in kommunale Hand. Bereits im Oktober hatte Marlis Fuhrmann als stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion der BVV Neukölln in einer Entschließung das Bezirksamt aufgefordert das bezirkliche Vorkaufrecht wahrzunehmen und 27 von Heimstaden erworbenen Häuser an gemeinwohlorientierte kommunale... Weiterlesen