Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung zur Geschichte rechter Strukturen im Rathaus Neukölln

Gewalt von Rechts hat Tradition in Berlin – aber auch der Widerstand dagegen. Eine Ausstellung im Rathaus Neukölln widmet sich der Geschichte der extremen Rechten in Berlin von 1945 bis heute. Konzipiert wurde sie von Apabiz und dem Aktiven Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. Ihr Titel: „Immer wieder? - Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“.

Die Ausstellung zieht den Bogen von rechten und faschistischen Aktivitäten nach 1945, über Übergriffe auf Vertrags- und Gastarbeiter*innen in West- und Ostberlin in den 80ern und 90ern, der Gewalt rechter Hooligans, bis hin zu den rechten Anschlägen der 2000er und 2010er. Ein informativer und umfassender Blick auf rechte Strukturen in Berlin und die vielen Gegenbewegungen.

Anlass für die Ausstellung ist die immer noch unaufgeklärte rechtsextreme Terrorserie in Neukölln. Zu sehen ist sie bis zum 16. Juni. Unbedingt empfehlenswert!

Dateien


Aktuelle Termine


Ausstellung zur Geschichte rechter Strukturen im Rathaus Neukölln

Gewalt von Rechts hat Tradition in Berlin – aber auch der Widerstand dagegen. Eine Ausstellung im Rathaus Neukölln widmet sich der Geschichte der extremen Rechten in Berlin von 1945 bis heute. Konzipiert wurde sie von Apabiz und dem Aktiven Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. Ihr Titel: „Immer wieder? - Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“.

Die Ausstellung zieht den Bogen von rechten und faschistischen Aktivitäten nach 1945, über Übergriffe auf Vertrags- und Gastarbeiter*innen in West- und Ostberlin in den 80ern und 90ern, der Gewalt rechter Hooligans, bis hin zu den rechten Anschlägen der 2000er und 2010er. Ein informativer und umfassender Blick auf rechte Strukturen in Berlin und die vielen Gegenbewegungen.

Anlass für die Ausstellung ist die immer noch unaufgeklärte rechtsextreme Terrorserie in Neukölln. Zu sehen ist sie bis zum 16. Juni. Unbedingt empfehlenswert!

Dateien